unternehmensgründung  »Umsatzsteuer
Die Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer gehört gemeinsam mit der Einkommensteuer zu den fiskalisch wichtigsten Steuern. So wie in allen anderen EU-Ländern beruht auch in Österreich die Umsatzbesteuerung auf dem System der Mehrwertsteuer mit Vorsteuerabzug.

Das Gesetz unterscheidet zwischen steuerbaren (diese fallen unter das österreichische Umsatzsteuergesetz) und nicht steuerbaren Umsätzen (diese werden vom österr. UStG nicht erfasst).

Bei den steuerbaren Umsätzen unterscheidet man weiters zwischen steuerfreien und steuerpflichtigen Umsätzen. Tiefergehend kann man noch zwischen echten und unechten Steuerbefreiungen und bei den steuerpflichtigen Umsätzen zwischen den verschiedenen Steuersätzen (10 %, 12 %, 20 %) unterscheiden.

Unternehmer bis zu einem Jahresumsatz von € 30.000,- (seit 1.Jänner 2007)sind grundsätzlich von der Umsatzsteuer befreit, verzichten damit jedoch auch auf dem Vorsteuerabzug (unechte Steuerbefreiung). Man kann jedoch auf diese Steuerbefreiung auch verzichten und nach den allgemeinen Bestimmungen des Umsatzsteuergesetzes seine Umsätze versteuern.
(Antrag auf Regelbesteuerung- pdf).  

Weitere Themen zur Umsatzsteuer (pdf):

  1. Wann brauche ich eine UID Nummer und wie bekomme ich diese ?
  2. Wie müssen meine Ausgangsrechnungen aussehen (Rechnungsmerkmale) ?
  3. Wann kann ich mir Vorsteuer von Eingangsrechnungen abziehen ?
  4. Wie errechne ich meine Umsatzsteuerzahllast ?
  5. Wie bekomme ich ein Guthaben vom Finanzamt zurückbezahlt ?
  6. Kann ich die Vorsteuer pauschal ermitteln ?
  7. Fälligkeit der Umsatzsteuer


Home                             

Unternehmensgründung

Wachstumsphase          

Übergabe                       

Spezialberatung             

Erfolgspyramide              

Rechner                         

Über uns                        

Service                          

Kontakt