unternehmensgründung  »Rechnungswesen
Wie organisiere ich mein Rechnungswesen?

Die Bundesabgabenordnung bestimmt, wie der Unternehmer seine Bücher und Aufzeichnungen führen soll.

Alle Belege, die für die Abgabenerhebung relevant sind, sind jedenfalls über einen Zeitraum von 7 Jahren aufzubewahren.

Einahmen-Ausgaben-Rechnung:
Da beim Einnahmen Ausgaben Rechner der Zahlungsfluss über den Zeitpunkt einer Einnahme oder Ausgabe entscheidet, ist es ratsam, die Belege (Rechnungen) direkt zu den Bankauszügen zuzuordnen und separat dazu die Barbelege zu sammeln. Der Einnahmen Ausgaben Rechner muss kein Kassabuch führen, jedoch ist er verpflichtet in sein Wareneingangsbuch sämtliche Einkäufe chronologisch einzutragen.

Bilanzierung:
Für die Bilanzierung (egal ob gem § 4 (1) oder § 5 EStG) ist der Zeitpunkt der Leistung ausschlaggebend, ob ein Ertrag oder ein Aufwand vorliegt. Der Zeitpunkt der Bezahlung ist irrelevant.

Wir empfehlen zumindest 4 Rechnungskreise zu führen:

  1. Eingangsrechnungen
  2. Ausgangsrechnungen
  3. Bankbelege
  4. Kassabelege

Die Eingangs- und Ausgangsrechnungen sollen nach Rechnungsdatum sortiert werden, weiters empfehlen wir eine fortlaufende Nummerierung nicht nur der Ausgangsrechnungen sondern auch der Eingangsrechnungen, um die Belege leichter zu finden.



Home                             

Unternehmensgründung

Wachstumsphase          

Übergabe                       

Spezialberatung             

Erfolgspyramide              

Rechner                         

Über uns                        

Service                          

Kontakt